Scroll down

Programmbeschreibung

SWING FREI, SCHÜTZ!

Vor etwa fünf Jahren trafen sich der hohe Norden und der tiefe Süden im schönen Allgäu: nämlich Wolfgang Griep, Literat und Verleger aus Carl Maria von Webers Geburtstadt Eutin, und Harald Rüschenbaum, Jazzmusiker aus München. In Markt-oberdorf, der  Geburtsstadt von Genoveva Brenner, der Mutter des Komponisten, entstand die Idee zu einem ganz besonderen Projekt: Webers »Freischütz« in einer swingenden Jazz-Version. Eine witzige, anspielungsreiche Nach-Erzählung des verwickel-ten Operngeschehens, gelesen und getextet von Wolfgang Griep, und mit allen Musikstücken und Arien lebendig in Töne gesetzt vom »Harald Rüschenbaum Trio« mit Daniel Eberhard (Piano), Andreas Kurz (Kontrabass) und Harald Rüschenbaum (Schlagzeug).

Von der Ouvertüre bis zum furiosen Finale swingt das Trio durch die Wälder und die Auen, begleitet den Jägerburschen Max in die höllische Wolfsschlucht und windet fingerschnippend mit Agathe den Jungfernkranz. Wolfgang Griep erzählt augenzwinkernd die tränentreibende Geschichte um Freikugel und Freischuss, führt den schaudernden Zuschauern einige der vielen merkwürdigen Tiere vor, die diese Oper bevölkern und erklärt, warum sie eigentlich noch nie werkgetreu aufgeführt werden konnte. »Ein Volltreffer, dieser Freischütz!« (Kieler Nachrichten)

Spielzeiten

So. 6.6.
19:00 Uhr

Sie möchten Tickets reservieren oder haben Fragen?

08342 / 916 683