Konzert! "Kofelgschroa" auf der Filmburg Bühne

Kofelgschroa! Wie bitte? Ja, für alle, die kein bayrisch verstehen: Der Kofel ist der Hausberg des Oberammergaus und Gschroa bedeutet nichts anderes als Geschrei. Zugegeben, wenn man sich Matthias, Michael, Martin und Maximilian so anschaut, könnte leicht der Eindruck entstehen, dass sie auf einer Alm spielen vor fröhlichen Rentnern, die im Dreiviertel-Takt mitklatschen. Pustekuchen. Die Band ist zwar 2007 aus traditioneller Volksmusik heraus entstanden, doch mittlerweile schreibt sie ihre eigenen Stücke, die auf ihre Art und Weise etwas ganz eigenes sind.
Herausstechend ist die bayrische Mundart in ihren Stücken sowie heutzutage seltene Instrumente wie Tuba und Akkordeon. Zu ihren Songs sagen sie selbst: "Wir spielen gerne Wechseltakte, Mollakkorde und lange Stücke. Die Melancholie, die Müdigkeit, sowie das Lebensgefühl von Freude und Dankbarkeit versuchen wir in unseren Stücken und in unserem Auftreten zu vereinen."

VVK nur beim Kulturbüro mobilé, Tel. 08342 / 40185  oder info@mobile-marktoberdorf.de
und 1 Std. vor Beginn an der Abendkasse direkt in der filmburg, Tel. 08342 / 916683



offizielle Seite
Do
15.11.
20:00

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ